Zentrales Fortbildungsportal der dgs e.V.
Zentrales Fortbildungsportal der dgs e.V.

Fortbildungsübersicht

zur Übersicht: Back

Spracherwerbsstörungen im Kontext von Mehrsprachigkeit

unter der Leitung von:

Landesgruppe Schleswig Holstein

 

Referent(inn)en

Stephanie Riehemann

 

Stephanie Riehemann hat Sprach-und Lernbehindertenpädagogik in Köln studiert und dort von 2003-2008 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Sprachbehindertenpädagogik von Herrn Prof. Dr. Motsch gearbeitet. Sie promoviert zum Thema: „Kontextoptimierte Kasustherapie
im sprachtherapeutischen Unterricht“. Neben der Therapie grammatischer Störungen liegen ihre Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Mehrsprachigkeit, sprachtherapeutischer Unterricht und Sprachförderung mit Bilderbüchern. Seit August 2008 ist Frau Riehemann als Lehramtsanwärterin
an der Förderschule Sprache in Wuppertal tätig.

Veranstaltungsdatum:

Samstag, 21.11.2009, 9:00 - 16:00

Anzahl der Fortbildungspunkte: 6

Vorgesehene Teilnehmerzahl: 20

Inhalte der Veranstaltung

Obwohl es grundsätzlich kein Problem ist mit zwei oder mehr Sprachen aufzuwachsen, zeigt eine zunehmende Anzahl von mehrsprachigen Kindern Sprachauffälligkeiten, vor allem in der Zweitsprache Deutsch.

Diese Probleme können einerseits Folge ungünstiger Sozialisationsbedingungen bei Migrationshintergrund sein, andererseits Ausdruck einer spezifischen Sprachentwicklungsstörung, und wirken sich wesentlich auf die gesellschaftliche Integration, die persönliche Identitätsentwicklung und den schulischen Bildungserfolg der mehrsprachigen Kinder aus.

 
Die Fortbildung vermittelt Grundlagenwissen über den Zweitspracherwerb und sein umfassendes Bedingungsgefüge und leitet daraus diagnostische als auch therapeutische Prinzipien ab.

 

Folgende Fragen stehen dabei im Mittelpunkt:

  • Wie verläuft die Sprachentwicklung mehrsprachiger Kinder?
  • Welche sprachlichen Auffälligkeiten zeigen mehrsprachige Kinder?
  • Mit welchen Strukturen des Deutschen haben mehrsprachige Kinder besondere Probleme?
  • Wie kann ich die Mehrsprachigkeit des Kindes in Diagnostik und Therapie berücksichtigen?
  • Über die Theorie hinaus bietet die Veranstaltung die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit aktuellen Forschungserkenntnissen und konkreten Praxisbeispielen.

Teilnahmegebühr

Unkostenbeitrag

Nichtmitglieder

 50 Euro

Veranstaltungsort

Schule am Heidenberger Teich

Ansprechpartner: Holger Kaack-Grothmann

Skagenweg 25

24109 Kiel

dgs.sh(at)web(dot)de
Diese Veranstaltung wird zur Zeit nicht angeboten.
 
Neue Seminare
hinzugefügt am  14.07.2019
Evidenzbasierte Auswahl von Apps für...
hinzugefügt am  24.06.2019
SprachHeilbronner Tage 2019
Aktuelles

Dienstag, 24. April 2018

Bundeskongress der dgs e.V. in Rostock (20.-22.9.2018)


Frühbucher-Rabatt bis zum 31. Mai 2018!

Dienstag, 03. April 2018

Interdisziplinäre Tagung über Sprachentwicklungsstörungen (ISES X)


Mittwoch, 05. Juli 2017

„ÖGLPP-Gespräche 2017“


Die ÖGLPP lädt ein zu den „ÖGLPP-Gesprächen 2017“. Im Mittelpu...