Zentrales Fortbildungsportal der dgs e.V.
Zentrales Fortbildungsportal der dgs e.V.

 


Diese Fortbildungsübersicht zeigt Fortbildungen -

unabhängig vom Veranstalter - in chronologischer Reihenfolge mit Ausnahme der beiden Landesgruppen Westfalen-Lippe und Rheinland. Bitte klicken Sie deshalb direkt den Button dieser Landesgruppen an.

Je näher der Fortbildungsbeginn liegt,

desto weiter oben wird die Fortbildung gelistet.

Fortbildungen, die in der Vergangenheit stattfanden, sind am Ende zwar noch gelistet, aber natürlich nicht mehr buchbar.

Zur Auswahl der Angebote einer bestimmten Landesgruppe

wählen Sie diese bitte im linken Seiten-Menü aus


 

zur Übersicht: Back

Lehr-Lern-Arrangements arbeitsgedächtnisschonend gestalten

Referentin: Sarah Schulze

Veranstaltungsdatum:

30.Oktober 2021

Anzahl der Fortbildungspunkte: 8

Vorgesehene Teilnehmerzahl: 15

Inhalte der Veranstaltung

Ob wir uns eine Telefonnummer merken, eine imaginäre Einkaufsliste oder eine Rechenaufgabe im Kopf lösen, an sämtlichen mentalen Tätigkeiten ist das Arbeitsgedächtnis beteiligt. Es handelt sich um ein internes kognitives System, das es ermöglicht, Informationen bewusst zu halten und zueinander in Beziehung zu setzen. Dieses komplexe Systemgefüge ist jedoch stark limitiert. Wie viele Informationen wir wie lange speichern können ist also begrenzt. sind. Zugleich ist das Arbeitsgedächtnis eine wichtige individuelle Voraussetzung für erfolgreiches Lernen. Insbesondere Kinder mit Lernschwierigkeiten weisen in diesen Variablen ein ungünstiges Profil auf oder können die verfügbaren Arbeitsgedächtnisressourcen nicht optimal nutzen. Auf Grundlage zahlreicher empirischer Studien liegen mittlerweile viele Erkenntnisse vor, wie Lehr-Lern-situationen so gestaltet werden können, dass das Arbeitsgedächtnis möglichst effizient genutzt werden kann. Durch bestimmte Gestaltungsprinzipien lassen sich die eingeschränkten kognitiven Ressourcen kompensieren, wodurch Lern-prozesse initiiert und optimiert werden können. Ziel des Workshops ist es, dass die Teilnehmenden die Grundprinzipien der arbeitsgedächtnisschonenden Gestaltung von Lehr-Lern-Arrangements kennen lernen und über erste Ideen verfügen, wie sie entsprechende Aspekte in der Praxis umsetzen können. Durch gezielte Selbsterfahrung wird die Möglichkeit gegeben, die Limitation und die Relevanz von kognitiven Prozessen nachzuvollziehen. Anhand von Beispielen soll geklärt werden, wie Materialien adaptiert werden können, um Lernprozesse zu verbessern. Das Seminar bezieht sich inhaltlich auf die Arbeit mit Kindern ab ca. 5 Jahren bis hin zur Arbeit mit Erwachsenen.

Zusatzinformationen

Sollte die zum Veranstaltungszeitpunkt gültige Corona-Schutzverordnung eine Präsenzveranstaltung nicht zulassen, werden wir dieses Seminar - ausreichende Teilnehmerzahl vorausgesetzt - online anbieten.

Teilnahmegebühr

Teilnahmegebühr inklusive Verpflegung

Mitglieder der dgs-LG Westfalen-Lippe

 102 Euro

Studierende/LAA dgs-LG Westfalen-Lippe

 91 Euro

dgs-Mitglieder

 112 Euro

Studierende/LAA dgs

 100 Euro

Nichtmitglieder

 124 Euro

Studierende/LAA

 111 Euro

Veranstaltungsort

Ibis Hotel Dortmund West

Sorbenweg 2

44149 Dortmund

Unterkunft

Ibis Hotel Dortmund Wesst

 
Aktuelles

Donnerstag, 06. Februar 2020

34. Bundeskongress der dgs in Berlin 2020

Alle Informationen zum Bundeskongress finden Sie hier

Dienstag, 24. April 2018

Bundeskongress der dgs e.V. in Rostock (20.-22.9.2018)

Frühbucher-Rabatt bis zum 31. Mai 2018!

Dienstag, 03. April 2018

Interdisziplinäre Tagung über Sprachentwicklungsstörungen (ISES X)