Zentrales Fortbildungsportal der dgs e.V.
Zentrales Fortbildungsportal der dgs e.V.

 


Diese Fortbildungsübersicht zeigt Fortbildungen -

unabhängig vom Veranstalter - in chronologischer Reihenfolge mit Ausnahme der beiden Landesgruppen Westfalen-Lippe und Rheinland. Bitte klicken Sie deshalb direkt den Button dieser Landesgruppen an.

Je näher der Fortbildungsbeginn liegt,

desto weiter oben wird die Fortbildung gelistet.

Fortbildungen, die in der Vergangenheit stattfanden, sind am Ende zwar noch gelistet, aber natürlich nicht mehr buchbar.

Zur Auswahl der Angebote einer bestimmten Landesgruppe

wählen Sie diese bitte im linken Seiten-Menü aus


 

zur Übersicht: Back

Mr.Bean und der Spiegel: neue Hilfen zur diagnostischen und therapeutischen Behandlung von Personen mit Aphasie

Prof. Dr. Juliane Klann

Veranstaltungsdatum:

14. November 2020

Anzahl der Fortbildungspunkte: 8

Vorgesehene Teilnehmerzahl: 25

Inhalte der Veranstaltung

Im Seminar lernen Sie zu zwei zentralen Themen der logopädischen Praxis mit Aphasikern moderne Methoden kennen und anzuwenden. Zum einen wird eine neue Methode zur diagnostischen Unterscheidung zwischen rein sprachlichen und allgemein-kognitiven Textverständnisstörungen fokussiert. Denn auf der Beobachtung fußend, dass zahlreiche Aphasiepatienten von reiner Sprach- und Textarbeit kaum profitieren, belegen neuere Studien zur rezeptiven Erzählverarbeitung einen weiteren, sprachungebundenen kognitiven Prozess der mentalen Situationsmodellierung. Bei Patienten, die nach einer Hirnschädigung im Bilden mentaler Situationsabbilder beeinträchtigt sind, fällt dann selbst bei guter Sprachdekodierung das Erzählverstehen schwer. Im Seminar wird eine neu entwickelte Diagnostik eingeübt. Darüber hinaus wird ihre theoretische Fundierung und Evidenzbasierung vorgestellt. Zum anderen üben Sie eine neue ganzheitlich basierte Therapie für das meist verbreitete aphasische Symptom, der Wortfindungsstörung ein. Diese moderne Benenntherapie basiert auf neurolinguistischen Erkenntnissen, die eine enge Verflechtung des Sprachsystems mit anderen kognitiven Netzen im Gehirn zeigen. In der Folge haben wir mit der Spiegelworttherapie einen ganzheitlichen Therapieansatz entwickelt, der zur Fazilitierung des Wortabrufs über die gängigen Bildstimulationen hinaus gezielt und systematisch motorische Hilfen therapeutisch einsetzt. Neben der praktischen Durchführung werden auch hier die theoretische Fundierung und Evidenzbasierung vorgestellt. Die beiden im Seminar behandelten Programme befinden sich noch in der Evaluierung und sind bisher nur über die Fortbildung erhältlich und im Eigengebrauch nutzbar.

Teilnahmegebühr

Teilnahmegebühr inklusive Verpflegung

Mitglieder dgs-Landesgruppe Westfalen-Lippe

 125 Euro

Studierende/LAA dgs-LG Westfalen-Lippe

 112 Euro

dgs-Mitglieder

 135 Euro

Studierende/LAA dgs

 121 Euro

Nichtmitglieder

 149 Euro

Studierende/LAA

 134 Euro

Veranstaltungsort

Ibis-Hotel Dortmund West

Sorbenweg 2

44149 Dortmund

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=ibis+hotel+dortmund+west

Unterkunft

Ibis Hotel Dortmund West

Ansprechpartner: Frau Weeke

Sorbenweg 2

44149 Dortmund

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=ibis+hotel+dortmund+west
 
Aktuelles

Donnerstag, 06. Februar 2020

34. Bundeskongress der dgs in Berlin 2020

Alle Informationen zum Bundeskongress finden Sie hier

Dienstag, 24. April 2018

Bundeskongress der dgs e.V. in Rostock (20.-22.9.2018)

Frühbucher-Rabatt bis zum 31. Mai 2018!

Dienstag, 03. April 2018

Interdisziplinäre Tagung über Sprachentwicklungsstörungen (ISES X)