Zentrales Fortbildungsportal der dgs e.V.
Zentrales Fortbildungsportal der dgs e.V.

 


Diese Fortbildungsübersicht zeigt Fortbildungen -

unabhängig vom Veranstalter - in chronologischer Reihenfolge mit Ausnahme der beiden Landesgruppen Westfalen-Lippe und Rheinland. Bitte klicken Sie deshalb direkt den Button dieser Landesgruppen an.

Je näher der Fortbildungsbeginn liegt,

desto weiter oben wird die Fortbildung gelistet.

Fortbildungen, die in der Vergangenheit stattfanden, sind am Ende zwar noch gelistet, aber natürlich nicht mehr buchbar.

Zur Auswahl der Angebote einer bestimmten Landesgruppe

wählen Sie diese bitte im linken Seiten-Menü aus


 

zur Übersicht: Back


Stottern und Poltern: Kinder mit Redeflussstörungen in der Schule

A6 / 2019

unter der Leitung

 dgs Rheinalnd 

 

Referent(inn)en

 

Dr. Claudia Iven ist Akademische Sprachtherapeutin (Dipl.-Sprachheilpädagogin), war nach mehrjähriger Praxistätigkeit als Dozentin und Professorin an der Universität zu Köln tätig und hat den Logopädiestudiengang an der Hochschule Fresenius in Idstein geleitet. Derzeit ist sie freiberufliche Hochschuldozentin, Fortbildungsreferentin, Herausgeberin und Autorin von Fach- und Lehrbüchern. 

Seit über 20 Jahren hat sie sich auf die Redeflussstörungen spezialisiert. Zusätzliche Themenschwerpunkte sind Eltern-/Angehörigenberatung, Supervision und die ICF-Umsetzung in der Sprachtherapie

 

 

Veranstaltungsdatum:

23. November 2019
Sa.: 09.30 – 17.45 Uhr

Vorgesehene Teilnehmerzahl: 25

Inhalte der Veranstaltung

Inhalte der Veranstaltung:

Kinder mit Redeflussstörungen haben es im schulischen Alltag schwer: Viele vermeiden mündliche Beiträge, werden schlecht verstanden oder geraten in Mobbing-Spiralen. Oft wird von den Lehrkräften gar nicht erkannt, dass das zurückhaltende Kind stottert oder das schlecht verständliche Kind poltert.

Die Veranstaltung erläutert, welche Redeflussstörungen im Schulalter auftreten, woran man sie erkennt und von anderen Spracherwerbs-Problemen abgrenzen kann, welche Kommunikations- und Schulprobleme daraus resultieren können und vor allem, wie Lehrkräfte die Kinder ganz konkret beim flüssigeren Sprechen unterstützen können.

 

Ziele der Veranstaltung:

Die Teilnehmer*innen gewinnen Sicherheit bei der Einschätzung von Redeflussstörungen bei Schulkindern. Sie können die betroffenen Kinder im Unterricht individuell und zielgerichtet dabei unterstützen, flüssiger zu sprechen.

 

Zielgruppe: Lehrkräfte in Regel- und Förderschulen

 

Teilnahmevoraussetzungen: keine

Teilnahmegebühr

Teilnahmegebühr

dgs - Mitglied

 90 Euro

ermäßigt

 80 Euro

Nicht - Mitglied

 120 Euro

Veranstaltungsort

DJH City Hostel

An der Schanz 14

Köln

 
Neue Seminare
hinzugefügt am  14.07.2019
Evidenzbasierte Auswahl von Apps für...
Aktuelles

Dienstag, 24. April 2018

Bundeskongress der dgs e.V. in Rostock (20.-22.9.2018)


Frühbucher-Rabatt bis zum 31. Mai 2018!

Dienstag, 03. April 2018

Interdisziplinäre Tagung über Sprachentwicklungsstörungen (ISES X)


Mittwoch, 05. Juli 2017

„ÖGLPP-Gespräche 2017“


Die ÖGLPP lädt ein zu den „ÖGLPP-Gesprächen 2017“. Im Mittelpu...