Zentrales Fortbildungsportal der dgs e.V.
Zentrales Fortbildungsportal der dgs e.V.

 


Diese Fortbildungsübersicht zeigt Fortbildungen -

unabhängig vom Veranstalter - in chronologischer Reihenfolge mit Ausnahme der beiden Landesgruppen Westfalen-Lippe und Rheinland. Bitte klicken Sie deshalb direkt den Button dieser Landesgruppen an.

Je näher der Fortbildungsbeginn liegt,

desto weiter oben wird die Fortbildung gelistet.

Fortbildungen, die in der Vergangenheit stattfanden, sind am Ende zwar noch gelistet, aber natürlich nicht mehr buchbar.

Zur Auswahl der Angebote einer bestimmten Landesgruppe

wählen Sie diese bitte im linken Seiten-Menü aus


 

zur Übersicht: Back

Therapie und Unterricht von selektiv mutistischen Kindern und Jugendlichen

A4/2019

unter der Leitung von:

Landesgruppe Rheinland

 

Referent(inn)en

 

 

Jens Kramer ist Diplom-Sonderpädagoge, medizinischer Sprachheilpädagoge und Förderschullehrer für Kinder mit sprachlichen Beeinträchtigungen sowie für sozial-emotionale Beeinträchtigungen.

Er doziert an der CJD Schule Schlaffhorst-Andersen / Schule für Atem,- Sprech- und Stimmbildung in Bad Nenndorf für Sprachbehindertenpädagogik und Heilpädagogik. Weiterhin hat er Lehraufträge an den Universitäten Hannover, Hamburg, Rostock und Köln im Bereich Sprachbehindertenpädagogik, Psychologie der Behinderten bzw. Pädagogik bei körperlichen und motorischen Beeinträchtigungen.
Er ist Gründungsmitglied von StillLeben e.V..

 

 

Veranstaltungsdatum:

7. September 2019 ,
Sa: 9 bis 16.30 Uhr

Vorgesehene Teilnehmerzahl: 25

Inhalte der Veranstaltung

 

Inhalte der Veranstaltung:

Unter welchen Bedingungen können/wollen Kinder nicht sprechen? Auf welche Weise nehmen Kinder, die als selektiv mutistisch bezeichnet werden, dennoch Kontakt zu anderen Menschen auf? Was ist im Hinblick auf die Innenperspektive der Betroffenen zu vermeiden, was zu beachten?

Ausgehend von einer Auseinandersetzung mit dem Begriff und den Symptomen des selektiven Mutismus, sowie mit möglichen Entstehungszusammenhängen, werden förderdiagnostische Leitfragen entwickelt. Die Diagnostikverfahren DMT-KoMut und DiFraMut werden vorgestellt und mit Hilfe von Fallbeispielen erprobt. Aufbauend auf den diagnostischen Erkenntnissen lassen sich Förderansätze für die Arbeit mit selektiv mutistischen Kindern entwickeln. Mit Hilfe von Videosequenzen werden Beispiele aus der Förderung anschaulich präsentiert. Die Kooperative Mutismustherapie wird im Rahmen dieser Veranstaltung in den Vordergrund gestellt.

 

Ziele der Veranstaltung:

Die Teilnehmer*innen 

·        lernen das Syndrom des selektiven Mutismus kennen 

·        vollziehen durch die Einnahme der Innenperspektive wichtige Aspekte der Therapie und Förderung nach

  • lernen diagnostische Gesichtspunkte kennen 
  • lernen KoMut kennen und wenden es an
  • werden durch Videoanalysen und Einzelfallbesprechungen handlungsfähig im Umgang mit mutistischen Kindern
  • erarbeiten praxisorientierten Handlungshilfen

 

Zielgruppe: Therapeut*innen, Lehrer*innen und Fachleute angrenzender Berufsgruppen

Teilnahmevoraussetzungen: keine

 

 

Zusatzinformationen

Wichtige Informationen:

 
> Sie erhalten so schnell wie möglich Detailangaben zur Veranstaltung und verpflichten sich, die Teilnahmegebühren bis zu dem angegebenen Termin zu überweisen. Gebühren können nur dann erstattet werden, wenn ein Ersatzteilnehmer gefunden wird.


> Bei Absagen ab 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ist eine Bearbeitungsgebühr von pauschal 10,– an die dgs/Rheinland, bei Absagen ab 4 Wochen oder kurzfristiger vor Veranstaltungsbeginn ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.
Wird der Seminarplatz an eine dritte Person übertragen, entstehen keine Kosten.

 
> Sollten Sie nicht am Seminar teilnehmen können, informieren Sie bitte umgehend die Geschäftsstelle.

 

> Der ermäßigte Beitrag für Studierende und Referendare kann nur bei Vorlage (Kopie) eines entsprechenden Nachweises und nur für dgs-Mitglieder gewährt werden.


> Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Anschrift und Telefonnummer zum Zwecke der Bildung von Fahrgemeinschaften anderen Teilnehmern (auf telefonische Nachfrage) mitgeteilt wird (ggf. Nachricht an uns, wenn Sie dies nicht wünschen).

Teilnahmegebühr

Tagungsbeitrag

Mitglieder

 90 Euro

Nichtmitglieder

 120 Euro

Ermäßigt

 80 Euro

Veranstaltungsort

DJH City Hostel Köln-Riehl

An der Schanz 14

50704 Köln

www.koeln-riehl.jugendherberge.de
 
Neue Seminare
hinzugefügt am  14.07.2019
Evidenzbasierte Auswahl von Apps für...
Aktuelles

Dienstag, 24. April 2018

Bundeskongress der dgs e.V. in Rostock (20.-22.9.2018)


Frühbucher-Rabatt bis zum 31. Mai 2018!

Dienstag, 03. April 2018

Interdisziplinäre Tagung über Sprachentwicklungsstörungen (ISES X)


Mittwoch, 05. Juli 2017

„ÖGLPP-Gespräche 2017“


Die ÖGLPP lädt ein zu den „ÖGLPP-Gesprächen 2017“. Im Mittelpu...