Zentrales Fortbildungsportal der dgs e.V.
Zentrales Fortbildungsportal der dgs e.V.

 


Diese Fortbildungsübersicht zeigt Fortbildungen -

unabhängig vom Veranstalter - in chronologischer Reihenfolge mit Ausnahme der beiden Landesgruppen Westfalen-Lippe und Rheinland. Bitte klicken Sie deshalb direkt den Button dieser Landesgruppen an.

Je näher der Fortbildungsbeginn liegt,

desto weiter oben wird die Fortbildung gelistet.

Fortbildungen, die in der Vergangenheit stattfanden, sind am Ende zwar noch gelistet, aber natürlich nicht mehr buchbar.

Zur Auswahl der Angebote einer bestimmten Landesgruppe

wählen Sie diese bitte im linken Seiten-Menü aus


 

zur Übersicht: Back

Verhaltens- und Entwicklungsauffälligkeiten bei Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen im Kindergarten- und Grundschulalter: Störungsbilder und Interventionsmöglichkeiten   

A5/2019

unter der Leitung von:

dgs-Rheinland

 

Referent(inn)en

 

Dr. Hollmann ist Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Neuropädiatrie, Psychotherapeut. Er ist Chefarzt im Kinderneurologischen Zentrum (KiNZ) im LVR Klinikum Bonn.

 

 

Veranstaltungsdatum:

8. November 2019
Fr.: 15.00 -18.00 Uhr

Anzahl der Fortbildungspunkte: 4

Vorgesehene Teilnehmerzahl: 25

Inhalte der Veranstaltung

Inhalte der Veranstaltung:

 

Kinder mit spezifischen Sprachentwicklungsstörungen weisen überzufällig häufig begleitende Störungen in anderen Entwicklungsbereichen auf. Hinzu kommen Abweichungen auf der Verhaltensebene, die sekundär mit Störungen der Emotionen und/oder des Sozialverhaltens oder primär mit Autismus-Spektrum-Störungen, ADHS u.a. in Verbindung mit Störungen der Sprachentwicklung verknüpft sein können.

Pädagogen*innen und Therapeuten*innen sind somit oft mit komplexen Situationen bei entwicklungsgestörten Kindern im Vor- und Grundschulalter konfrontiert. 

 

Ziele der Veranstaltung:

-         Vermittlung von Grundkenntnissen zu den verschiedenen Entwicklungsbereichen im Altersbezug

-           Vorstellung von zentralen Kriterien für die Verhaltensbeurteilung

-           Möglichkeiten der gelingenden Gestaltung von Interventionen (Beratung, Therapie und Förderung)

 

Zielgruppe: Erzieher*innen, Lehrer*innen, Therapeuten*innen, Mitarbeiter*innen der OGS, Schul-Sozialpädagogen*innen

 

Teilnahmevoraussetzungen: keine

 

Mitbringen: Gerne Fragen sowie eigene Fallbeispiele

 

 

Zusatzinformationen

Wichtige Informationen:

 
> Sie erhalten so schnell wie möglich Detailangaben zur Veranstaltung und verpflichten sich, die Teilnahmegebühren bis zu dem angegebenen Termin zu überweisen. Gebühren können nur dann erstattet werden, wenn ein Ersatzteilnehmer gefunden wird.


> Bei Absagen ab 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ist eine Bearbeitungsgebühr von pauschal 10,– an die dgs/Rheinland, bei Absagen ab 4 Wochen oder kurzfristiger vor Veranstaltungsbeginn ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.
Wird der Seminarplatz an eine dritte Person übertragen, entstehen keine Kosten.

 
> Sollten Sie nicht am Seminar teilnehmen können, informieren Sie bitte umgehend die Geschäftsstelle.

 

> Der ermäßigte Beitrag für Studierende und Referendare kann nur bei Vorlage (Kopie) eines entsprechenden Nachweises und nur für dgs-Mitglieder gewährt werden.


> Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Anschrift und Telefonnummer zum Zwecke der Bildung von Fahrgemeinschaften anderen Teilnehmern (auf telefonische Nachfrage) mitgeteilt wird (ggf. Nachricht an uns, wenn Sie dies nicht wünschen).

Teilnahmegebühr

Tagungsbeitrag

Mitglieder

 45 Euro

Ermäßigt

 40 Euro

Nichtmitglieder

 60 Euro

Veranstaltungsort

DJH City Hostel Köln-Riehl

An der Schanz 14

50704 Köln

www.koeln-riehl.jugendherberge.de
 
Neue Seminare
hinzugefügt am  14.07.2019
Evidenzbasierte Auswahl von Apps für...
Aktuelles

Dienstag, 24. April 2018

Bundeskongress der dgs e.V. in Rostock (20.-22.9.2018)


Frühbucher-Rabatt bis zum 31. Mai 2018!

Dienstag, 03. April 2018

Interdisziplinäre Tagung über Sprachentwicklungsstörungen (ISES X)


Mittwoch, 05. Juli 2017

„ÖGLPP-Gespräche 2017“


Die ÖGLPP lädt ein zu den „ÖGLPP-Gesprächen 2017“. Im Mittelpu...